IMSLOT

die digitale Handelsplattform für intermodale Transportstrecken
Kombinierte Verkehrs­teilnehmer sind hier zuhause
Erfahrene Binnenschiffer, Bahner und Trucker bieten intermodale Transporte für Reeder und Spediteure

IMSLOT – Die neutrale Handelsplattform für intermodale Transportstrecken

Digitalisierung des intermodalen Güterverkehrs

Der kombinierte Güterverkehr befindet sich in einer der größten Umstrukturierungen. Bisher hat sich die flächendeckende Digitalisierung dieser Branche schwer getan. Ein validierter Buchungsprozess im Seehafen-Hinterlandverkehr kann immer noch bis zu 72 Stunden andauern. Mit IMSLOT hat 4PL Intermodal eine neutrale Handelsplattform für intermodale Transportstrecken entwickelt, die validierte Buchungsprozesse auf wenige Minuten reduziert.

Entwickelt von Spezialisten für Spezialisten

Bereits seit der ersten Konzeption wurden namhafte Dienstleister und deren Kunden aus allen Gliedern der intermodalen Transportkette in die Entwicklung einbezogen. Die konsequente Umsetzung der Ideen und Anforderungen durch Softwareexperten, ermöglichen die Bereitstellung einer effizienten Softwarelösung, die alle Wünsche der Assetholder Schifffahrt/Bahn/Truck und Kunden berücksichtigt.

Digitalisierung mit Verstand und Fachkenntnis

IMSLOT ermöglicht allen Systemteilnehmern die flexible Integration und Nutzung. Die vorhandenen Prozesse, so komplex und heterogen die Teildienstleistungen im Einzelnen auch sein mögen, werden neuartig hinterlegt. Dies ermöglicht die Kollaboration aller Teilnehmer.

Vom Kontraktmanagement über die Erfassung der Transportstrecken, Verfügbarkeiten, Einsatzzeiten, die Angebotssuche, den Buchungsprozess, Statusmeldung, bis zur Dokumentation und Auswertung, liefert IMSLOT alle nötigen Funktionen. Damit wird die Abwicklung der Intermodalen Transportkette für alle Teilnehmer (unabhängig des eigenen Digitalisierungsgrades) sehr effizient umgesetzt.

Die Vorteile für alle Nutzer sind Zeitgewinn, Verlässlichkeit, Effizienz und die validierte Qualität des auf wenige Minuten reduzierten Buchungsprozesses.

KPI sind nur den bilateralen Partnern zugänglich, helfen dem Gesamtsystem aber in Summe die Verbesserungen aufzuzeigen. Kombinierter Verkehr mit einem Volumen von ca. 4 Mio. TEU in Deutschland lebt von der Kollaboration aller Marktteilnehmer!

Branchenspezifische Features für den digitalen Handel

Ressourcenmanagement

Der Assetholder legt im System seine vorhandenen Transportstrecken an. Über Verfügbarkeiten und Einsatzzeiten können Kunden die zur Verfügung stehenden Transportstrecken selbstständig online buchen.

Standardisierte Buchung

Die standardisierte Buchung erlaubt die vollständige, unmittelbare und zeitlich unabhängige Verarbeitung eines Transportauftrages sowie die Anbindung an externe Software.

Vernetzung mit Transportkettenteilnehmern

Vor- und nachgelagerte Transportunternehmen werden aktiv über eventuelle Veränderungen informiert. Damit können die nachfolgenden Partner in der Transportkette sich selbstständig auf Änderungen einstellen.

Dieselfloater

Tägliche Marktpreisschwankungen beim Treibstoff können in dem Angebotsprozess berücksichtigt werden.

KPI Auswertung

Die permanente Messung und transparente Aufbereitung der Transaktionen hilft den Dienstleistern bei der Verbesserung jeglicher Qualitätsaspekte.

Transportübersicht

Das hilfreiche Dispoboard liefert die notwendige Übersicht auf alle Einzelbuchungen und ermöglicht so schnelles Eingreifen in jeder Detailebene.

Aktionsparameter

Nicht immer liegen alle Informationen bei der Transportbuchung vor. Individuell definierbare Aktionsparameter erinnern den Kunde an auslaufende Fristen und warnen rechtzeitig, wenn diese nicht eingehalten werden.

Kontraktmanagement

Umfangreiche und komplexe Angebotsstrukturen werden durch konkrete Buchungsanfragen konditionell aufbereitet und somit monetär bewertbar.

Angebotsdynamisierung

Stündlich skalierbare Rabattfunktionalitäten ermöglichen gezielte Anpassungen zur Auslastungsoptimierung.

Digitale Kapazitätstransparenz

Transparenz bei Bahn und LKW Kapazitäten ermöglichen den verbindlichen sowie schnellen Zugriff auf vorhandene Ressourcen der Unternehmer.

Statusinformationen

Die Dokumentation der transportrelevanten Meilensteine durch den Dienstleister ist der Wegbereiter zur Bewertung der durchgeführten Transporte.

Effizienzerhöhung

Durch die Vernetzung aller relevanten Akteure des Transportgewerbes werden die verfügbaren Ressourcen bestmöglich genutzt. Damit wird auch ein Beitrag zum Umweltschutz geliefert, u.a. durch die Verlagerung des Güterverkehrs von der Straße auf die Schiene.

Ihre Fragen und unsere Antworten (FAQ)

  • Nein. Auf IMSLOT ist der Kontrakthalter der „Assetholder“. Diese definieren ihre Partner / Kunden im System. Die hinterlegten Kontrakte gelten bilateral und sind geschützt. Beide bestimmen gemeinsam, wie sie ihre Transportaufträge und Angebote austauschen wollen.

    IMSLOT ist keine technische Entwicklung, um die Transporte über eine Plattform günstiger einzukaufen, sondern es bietet Funktionalitäten um Abläufe zu beschleunigen, zu verbessern und valider zu gestalten. Eine marktgerechte Vergütung von Transportdienstleistungen ist zwingend notwendig, um auch in Zukunft einen hohen Leistungsstandard zu gewährleisten.

  • IMSLOT finanziert sich aus einer Provision je vermittelter abgeschlossener Transporteinheit. Die Provision entrichtet der Assetholder. Dieser Erlös wird zu einem großen Teil in den Aufbau von digitalen Lösungen für den kombinierten Verkehr und die Weiterentwicklung von IMSLOT genutzt.

  • Forschung und Entwicklung in neue Systeme und Technologien haben dazu geführt, dass die Plattform IMSLOT nun auf diese wertvollen Erfahrungen aufbauen kann.

    Die Partner im Kombinierten Verkehr selbst haben den Willen bekundet, die infrastrukturellen Defizite mit korrespondierenden weiterhin steigenden Transportmengen mittels digitaler Technik und erhöhter Kooperation neben allem Wettbewerb zu bewerkstelligen. Ein wichtiger Ansatzpunkt ist das Vertrauen in die Neutralität und die Funktionalität der Software. Auf Basis dieser Technologie und Funktionalität können kleine, mittelständische wie grosse Unternehmer mit global agierenden Logistikern und Reedereien ihre Bedürfnisse individualisiert und doch kollaborativ umsetzen.

  • API (Application Programming Interfaces) ist die moderne Version von EDI (Electronic Data Interchange). Obwohl API-Verbindungen den gleichen Zweck erfüllen wie EDI-Verbindungen, basieren sie auf neuerer Technologie, die die Einrichtung und Wartung erleichtert. Sie basieren auf den gleichen Standardprotokollen wie Ihr moderner Webbrowser (https) und verwenden einfache, menschenlesbare Datenformate wie JSON (Java Script Object Notation) oder XML.


Ihren Slot in der Digitalisierung intermodaler Transportketten

Sie sind Kunde, Disponent oder Assetholder im Intermodalen Güterverkehr und interessieren sich für die Digitalisierung Ihrer Transportlogistik?

Dann sprechen Sie uns an, wir überlegen dann gemeinsam, wie IMSLOT Sie am effektivsten in Ihrer Digitalisierungsstrategie umfassend unterstützen kann.

Mühlenstraße 8
27356 Rotenburg

Tel.: +49 4261 9819970
E-Mail: contact@4pl-intermodal.com

In order to optimize our website for you and to be able to continuously improve it, we use cookies. By continuing to use the website, you agree to the use of cookies. For more information about cookies, please visit our Privacy Policy.

04.-07.06.2019
in München

Jetzt Termin vereinbaren!